Achtsamkeit, Natur und Kreativität  I Fortbildung und Selbsterfahrung

Ich ging im Walde

So für mich hin,

Und nichts zu suchen,

Das war mein Sinn.

 

Goethe

 

24. und 25. Juli 2021, Leipzig/Markkleeberg Cospudener See

 

Bei dieser Fortbildung erfährst du theoretisch aber vor allem auch praktisch, wie vielseitig Zugänge für eine individuelle, kreative, achtsame Naturbegegnung möglich sind. Du erweiterst dein Repertoire an Übungen und Impulsen für dich selbst  aber auch für die Arbeit mit Menschen - als Coach/in, Ritualleiter/in, Therapeut/in, Psycholog/in, Pädagog/in, Wanderführer/in und Multiplikator/in in vielfältiger Hinsicht.

 

  • Was können wir wahrnehmen, wenn wir uns ganz auf die Naturerfahrung einlassen? Wenn wir Zeit haben, einzutauchen.
  • Vom Großen ins Kleine. Vom Lauten ins Stille. Vom Harten ins Weiche?
  • Was sehen wir, wenn wir nicht sehen müssen?
  • Was spüren wir, wenn wir nichts erwarten?
  • Wo zieht es uns hin?
  • Was erfahre ich dabei über mich?
  • Welche Möglichkeiten offenbaren sich, wenn ich meiner Intuition, meinen Impulsen folge? Oder eben gerade nicht.
  • Wo ist meine Lieblingsplatz? Unter der Eiche? Am Wasser? In der sonnenbeschienenen Lichtung? Was finde ich hier?
  • Was lässt sich aus Stein, Holz, Erde, Pflanzen gestalten. Auch zusammen?
  • Wie verändert sich mein Blick? Mein Zeitempfinden? Mein Gefühl?
  • Wie fühlt sich die Erde unter mir an, die mich trägt?
  • Wie erlebe ich die Weite des Himmels in mir?

Auch wenn wir vielleicht oft in der Natur sind, braucht es Räume in denen bestimmte, neue Erfahrungen ermöglicht werde. Braucht es Menschen, die Begleiten, Impulse geben, Fragen stellen. Du bist Coach, Pädagogin, Therapeutin oder begleitest Menschen in anderen Kontexten und möchtest die Natur unterstützend, kreativ, bewusst mit einbeziehen?

Die Fortbildung lässt dich selbst verschiedene Methoden aus der Achtsamkeitspraxis kombiniert mit Natur- und Kunstpädagogik erfahren.

 

Dabei betrachten und erforschen wir folgende Formen der achtsamen Zugänge :

Wahrnehmung: Was nehme ich von meiner Umwelt, Mitwelt und der Natur wahr? Wie spüre ich mich in der Natur?

Erkundung/Erforschung: Wo bin ich hier überhaupt und was oder wer ist sonst noch hier? Wie nehme ich dies sinnlich wahr?

Gestaltung: Hier erleben wir vielfältige Gestaltungsprozesse. Was möchte ich verändern, in Zusammenhang setzten, kontrastieren? Was ergibt sich daraus? Wo entstehen Verbindungen? Wie kann gemeinsam gestaltet werden?

Kontemplation: Welchem Thema möchte ich mich in der Begegnung mit der Natur in Ruhe widmen? Wie können uns Naturphänomene bei der Suche unterstützen bzw. inspirieren?

 

 

„Nirgendwo ist Achtsamkeit leichter als in der Natur zu erfahren

und auf nichts ist die Natur mehr angewiesen, als auf achtsame Menschen.“

 

So viele positive Erfahrungsmöglichkeiten.

Viele Menschen sind gerne in der Natur und genießen ihre Wirkung, aber sie sind in der Natur nicht in erster Linie auch im Kontakt mit ihr. Dadurch verhindern wir den wahren Schatz einer Naturbegegnung zu erfahren, wie die Erfahrung der Verbundenheit zu sich aber auch zu allen Lebewesen, Zentrierung, kreative Ausdrucksmöglichkeiten, ins Vertrauen zu kommen, Trost, Freiheit zu erfahren, Schönheit, Ruhe und Sorglosigkeit zu erleben, Kraft zu schöpfen etc...

 

Warum ist das schwierig?

Die meisten beschäftigen sich in der Natur mit Gedanken, Gesprächen, Picknick, Wandern, Sport usw. Die Natur ist oft nur eine Kulisse für andere Aktivitäten. Eine Anregung der Achtsamkeitspraxis in der Natur ist: Beschäftige dich nur mit der Natur und mit dem, was sie bei dir auslöst.

 

Einen Zugang schaffen.

Meine Übungen an den Fortbildungstagen sind Impulse, Übungen, Anregungen für experimentelle, kreative und bewusste Zugänge für individuelle Naturerfahrungen. Alles, was darüber hinaus geht (Wissen ansammeln, sich wohlfühlen, etwas erleben wollen, zu sich kommen, Erkenntnisse haben etc.) spielt ebenso eine Rolle.

 

Ein Handout wird ausgegeben. 

 

 

-----------------------------------------

 

Ich habe langjährige Erfahrungen in der Durchführung  von naturpädagogischen und kreativen Angeboten sowie von Achtsamkeitskursen und arbeite sowohl mit Kindern, Jugendlichen als auch Erwachsenen. 

 

Ich  freue mich, dir Inspirationen für dich persönlich aber auch für deine Arbeit mit auf den Weg zu geben. 

 

Anmeldung und Fragen unter info@franziskafehre.de oder 01729845696

Ablauf: 1ter Tag 10:30 - 17:00 und 2ter Tag: 09:30 – 16.00 mit Mittagspause

Mitzubringen: Liegeunterlage, Getränk, Schreibzeug und Pausensnack

Kosten: 220 Euro 

 

Bedenken ob die Fortbildung aufgrund von Corona stattfinden kann? Ja das wäre schade, wenn nicht. Du gehst aber kein finanzielles Risiko ein.  Falls die Fortbildung nicht stattfinden kann, finden wir einen neuen Termin oder das Geld wird zurück gezahlt. 

 

Ich biete diese Weiterbildung auch auf individuelle Anfrage ab einer Gruppengröße von 6 Personen zu anderen Terminen an. Bei Interesse, fragen sie mich gerne an.

 

Anmeldung hier möglich:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.